Reporting zu Nachhaltigkeit und CSR wird Pflicht

Die EU-Richtlinie 2014/95/EU (CSR-Richtlinie) wurde in deutsches Recht umgesetzt. Die Berichterstattung über Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung (CSR, CR) wird damit für rund 540 Unternehmen in Deutschland in den Feldern Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelange, Menschen­rechte und Korruptions­bekämpfung zur Pflicht.

Wir unterstützen Unternehmen seit mehr als fünfzehn Jahren bei der Entwicklung und Durchsetzung von Nach­haltigkeit­sstrategien und beim Reporting. Gern beantworten wir Ihnen unverbindlich Ihre Fragen oder machen Ihnen ein konkretes Angebot: Willi Cornel, cornel@bcc-ffm.de, Tel: +49 69 9002888 21

CASE 1

Sind Sie von der Berichtspflicht betroffen?

Verpflichtet werden Kredit­unternehmen, Versicherungen und kapital­markt­orientierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von mehr als 20 Millionen Euro oder einem Umsatz über 40 Millionen Euro. Professor Bayer und Herr Hoffmann haben in Kooperation mit der Hans-­Böckler-­Stiftung 536 CSR-­pflichtige Unternehmen identifiziert.

CASE 2

Der schnelle Überblick

Unternehmen haben derzeit viele Fragen: In welchem Umfang und worüber muss und sollte berichtet werden? Im Lagebericht, in einem eigenen Nach­haltigkeits­bericht oder besser auf der Website? Welche Standards braucht es und müssen die Informationen geprüft werden? Wir geben Ihnen einen Überblick über die wesent­lichen Regelungen und Ihre Möglichkeiten.

CASE 3

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Die nächsten Jahre bringen weitere News zum CSR-Gesetz und zum Thema Nach­haltigkeits­reporting. Bisher strittige Fragen werden erst durch die Umsetzungspraxis konkret geklärt. In der Rubrik Reporting unseres Blogs informieren wir Sie über Spezial­themen und aktuelle Entwicklungen.

Willi Cornel

Ein zielgerichtetes Nach­haltigkeits­manage­ment ist für die meisten Unternehmen unverzichtbar geworden. B2B-­Kunden, Investoren und immer mehr die Zivil­gesellschaft fordern unmiss­verständlich ihre Informations­rechte über unternehmerische Verantwortung ein.

Willi Cornel
Michael Sahm

Nachhaltigkeit hat die Kraft, Geschäft­smodelle zu erneuern und zu erweitern. Und Nach­haltigkeit ist ein Treiber für Wandel. Kaum ein anderes Thema entfaltet in einer Organisation so viel Stärke und Motivation, bessere Lösungen zu finden und sie am Markt durchzusetzen.

Michael Sahm
Alexander Zang

Nachhaltigkeit ist Risiko-, Chancen- und Reputations­management in einem. Gutes Reporting erfasst und organisiert Daten zu Ressourcen­verbräuchen, Energie- und Material­einsatz, Abfall­stoffen etc., schafft dadurch Transparenz und Steuerungs­möglich­keiten.

Alexander Zang